SAMPLE CITY LAB 2016

Der Besuch beim Sample City Lab hat bei uns bleibenden Eindruck hinterlassen. Wir waren begeistert über die technischen Möglichkeiten und inspiriert durch die gezeigten Anwendungen. Im Folgenden wollen wir Ihnen die spannendsten Dinge ein wenig näher vorstellen:

Google Glass

Aus trendtechnischer Sicht ist die Google Glass schon fast ein alter Hut. Hier sitzt ein kleiner Bildschirm unterhalb vom Auge des Trägers. Dennoch werden auch hier neue Einsatzgebiete erschlossen: Auf dem Foto zu sehen sind Skibrillen, in die dieser Bildschirm eingebaut wurde. Der Skifahrer erhält hier nützliche Wetterinformationen des Gebietes und eine Navigationshilfe durch das Streckenangebot.

Informationen zum Angebot von Oakley: http://www.dailymail.co.uk/sciencetech/article-2543524/The-649-smart-ski-goggles-exactly-friends-slopes-let-read-emails-check-Facebook-ski.html

Persönliche Assistenten

Der überwiegende Teil der Ausstellung war gepägt von persönlichen Assistenssystemen. Angefangen von der kommunizierenden Barbie-Puppe mit WLAN-Internetanschluss (ja, ihr konnte man wirklich Fragen stellen!) über den kleinen Roboter für Concierge-Aufgaben bis zu dem sich selbst durch den Raum bewegenden Informationsdisplay war die Spanne an gezeigten Lösungen recht breit.

Amazon Echo: https://www.amazon.com/Amazon-Echo-Bluetooth-Speaker-with-WiFi-Alexa/dp/B00X4WHP5E
Hello Barbie: http://hellobarbiefaq.mattel.com/
Connie Concierge Roboter: http://www.computerworld.com/article/3042401/robotics/meet-connie-hilton-s-smart-robot-concierge.html

Amazon Dash / Verbindslose Kopfhörer

Das Amazon Dash stach durch die simple Idee hervor: Es ist ein einfacher Knopf zum Nachbestellen von Artikeln des täglichen Bedarfs. Szenario: Droht einem das Toilettenpapier auszugehen, drückt man einfach auf den Knopf, den man neben den Packungen aufbewahrt, und es wird automatisch eine Bestellung ausgelöst.

Neu im Bereich Wearables waren die schnurlosen Kopfhörer von Bragi, die nicht nur zum Musikhören gedacht sind. Durch eingebaute Sensoren können Vitalparameter des Trägers aufgezeichnet werden.

Amazon Dash: https://www.amazon.com/b?node=10667898011
Bragi-Kopfhörer: https://store.bragi.com/de_en/

Swarowski

Dass Swarowski auch hier anzutreffen war, erstaunte zunächst. Allerdings haben sich die Techniker der Firma einem recht großen Problem angenommen: der Stromversorgung digitaler Geräte am Körper wie der Smartwatch, deren Batteriekapazität sehr beschränkt sind. In die Steinen waren lichtempfindliche Schichten eingearbeitet, die Strom generieren.

Durchsichtige Displays

Wer den Film „Minority Report“ gesehen hat, war sicher begeistert von dem Anblick eines durchsichtigen Displays. Hier konnte es zum ersten Mal bestaunt werden. Natürlich mit Touch-Funktionalität.

Der Traum vom Fliegen – Icaros

Icaros ist ein Fitnessgerät, welches das Erlebnis eines Fluges mittels Virtual-Reality-Brille nutzt. Wirklich ein einmaliges Erlebnis.

Icaros: http://www.icaros.net/index.php/pages/about-icaros/

Microsoft Hololens

Zum ersten Mal in Europa konnte man die VR-Brille von Microsoft testen, die einen anderen Ansatz verfolgt als bei üblichen Virtual-Reality-Brillen. Hier werden Hologramme in das normale Sichtfeld des Trägers eingespielt.

Microsoft Hololens: https://www.microsoft.com/microsoft-hololens/en-us

Alf Tryzna